1. Mannschaft

 

TSV Pfedelbach – TSV Heimerdingen 2:0 (1:0)

 

Nach dem viel umjubelten Sieg gegen 07 Ludwigsburg gab es leider gleich eine Woche später einen Dämpfer, das Spiel gegen Pfedelbach wurde leider verloren, obwohl Heimerdingen das Spiel im Griff hatte und auch mehr Ballbesitz, gingen sie dennoch als Verlierer vom Platz. „Es ist enttäuschend. Wir waren in allen Belangen das bessere Team, außer in Sachen Effektivität“ so Trainer Holger Ludwig. Der Trainer veränderte nur gering seine Mannschaft zur Vorwoche und stellte zwei Positionen um, für den gesperrten Daniel Geppert kam Felix Todten ins Spiel und für Norman Röcker startete Pascal Dos Santos Coelho. Heimerdingen war zwar feldüberlegen, dennoch waren in der ersten Halbzeit wirkliche Großchancen Mangelware. Lediglich einmal kam der TSV gefährlich vors Tor. In der 42. Minute kam es dann wie es kommen musste, es gab einen Freistoß auf der rechten Seite für Pfedelbach, der Ball wurde noch zum 16er geklärt, konnte aber dann im zweiten Versuch von Roberto Ancona nicht weiter aus der Gefahrenzone bugsiert werden. Den Abpraller verwandelte der Pfedelbacher Spieler mit einem Sonntagsschuss ins Heimerdinger Gehäuse zum 1:0 für Pfedelbach. Kurz darauf war Pause angesagt. Natürlich war das Tor vor der Halbzeit doppelt schmerzhaft, doch die Heimerdinger kamen gut aus der Kabine und drückten die Pfedelbacher weiter in die eigene Hälfte, die weiter ihr Glück mit langen Bällen und Konter probierten. Doch die 100% Torchance blieb dem TSV Heimerdingen verwährt.

In der 71. Minute gab es dann wieder einen Freistoß aus ca. 30 Metern für die Heimmannschaft.

Der Pfedelbacher Kapitän überraschte Lukas Emmerich mit einem strammen Schuss und hämmerte ihn flach unten ins rechte Eck zum überraschenden 2:0. Wieder ein Rückschlag.

Im Anschluss warf der TSV nochmal alles nach vorne und hatte durch Coelho und Röcker noch Chancen auf den Ausgleich. Doch der Schuss von Coelho strich am Pfosten vorbei und Röcker köpfte nach M. Ancona Flanke den Ball an die Latte. Somit blieb es beim 2:0 für Pfedelbach. Jetzt heißt es Mund abwischen und aufstehen, die Rückrunde ist noch lange und es können noch einige Punkte eingefahren werden.

Tore:

  1. Min. 1:0 Marco Gebert
  2. Min. 2:0 Markus Schilling

 

TSV Heimerdingen: Emmrich, Todten, Pellegrino (56. Frey), Schlichting, Sancakdaroglu, Schäffler (66. Röcker), Riesch, Dos Santos Coelho, Michele Ancona, Roberto-Alessandro Ancona, Pribyl.

 

TSV Pfedelbach: Petrowski, Gebert (90. Helming), Hilkert, Steigauf, Sergen Uzuner, Blondowski (78. Kaan Uzuner), Schilling, Matthias Cebulla, Andreas Cebulla (88. Eberhardt), Schmidgall, Krämer (90. Rein).

 

 

Leave a Reply